Rettungsdienst - DRK Gernsheim

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Rettungsdienst

Unsere Aufgaben
Informationen vom Träger des Rettungsdienstes im Kreis Groß-Gerau erhalten Sie hier
In DRINGENDEN Notfällen

Rettungsdienst & Feuerwehr 112

Polizei 110
Der Rettungsdienst des Kreises Groß-Gerau ist mit jährlich über 27.000 Einsätzen eine nicht mehr wegzudenkende Säule der präklinischen Notfallversorgung. Dieser betreibt kreisweit Rettungswachen, von denen aus rund um die Uhr lebensrettende Einsätze durchgeführt werden.

Dort arbeiten über 125 Menschen im Rettungsdienst. Dabei handelt es sich um Frauen und Männer, die hauptberuflich und aushilfsweise dort tätig sind, aber auch um viele Ehrenamtliche.

Die Rettungswache Gernsheim  ist unter anderem  als Lehrrettungswachen anerkannt.

Rettungswachen des DRK im Kreis Groß-Gerau:

  • Groß-Gerau
  • Mörfelden-Walldorf
  • Rüsselsheim
  • Gernsheim
  • Riedstadt

Aufgaben des Rettungsdienstes

Zu den Aufgaben des Rettungsdienstes gehören die Notfallrettung und der Krankentransport.

Unter Notfallrettung versteht man die schnellstmögliche qualifizierte Hilfe für akut verletzte oder erkrankte Personen. In der Notfallrettung bemühen sich Notärzte und Rettungsassistenten um die Wiederherstellung und Aufrechterhaltung der Vitalfunktionen, stellen die Transportfähigkeit her und begleiten den Patienten in die nächst geeignete und aufnahmebereite Versorgungseinrichtung.

Dies wird in den meisten Fällen ein Krankenhaus sein, aber auch der Transport in eine geeignete Arztpraxis ist denkbar, z.B. bei kleineren Verletzungen.

Die Aufgabe des Krankentransportes ist es, kranke und hilfebedürftige Personen zu befördern, die keine sofortige Notfallversorgung benötigen und deren Transport planbar ist. Beim Krankentransport wird der Patient von einem Rettungssanitäter betreut, der den Gesundheitszustand des Patienten überwachen und bei einer Verschlechterung die erforderlichen Maßnahmen einleiten kann.
 Zu den Aufgaben des Krankentransportes gehören Fahrten zum Arzt, ins Krankenhaus, Verlegungsfahrten von Klinik zu Klinik oder zur ambulanten Untersuchung.
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü